WordPress-Newsletter Nr. 12 –



WordPress-Newsletter Nr. 12

Hallo liebe Leser,
willkommen zu der zwölften Ausgabe des WordPress-Newsletters.

Heutige Themen

  • WordPress 3.2 Gershwin ist da
  • Einige der Neuerungen in WordPress 3.2
  • WordPress für webOS
  • Umgang und Stylen der WordPress-Galerie
  • Die Captions (“Bildunterschrift”) stylen
  • Ändern der Permalinks: Struktur für einzelne Artikel beibehalten
  • Updates nun ohne Aksimet, Hello Dolly & Co.

Dieser Newsletter wird gesponsert von:
WordPress SEO mit wpSEO
wpSEO: SEO für dein WordPress. Pauschal für € 19,99

WordPress 3.2 Gershwin ist da

Gestern Abend war es dann so weit: WordPress 3.2 aka Gershwin wurde veröffentlicht. Bevor ihr euch zum Updaten begebt, prüft bitte vorher ob euer Server mind. PHP 5.2.4 und MySQL 5 beherrscht. Und natürlich vergesst nicht vorher ein Backup zu erstellen. Ob das jetzt die Sicherung der Datenbank oder der WordPress-eigene Support ist, ist Geschmackssache: hauptsache man hat etwas.

Einige der Neuerungen in WordPress 3.2

WordPress 3.2 bringt einige Neuerungen mit sich und einige davon sind schon auf WordPress-Buch.de dokumentiert:

WordPress für webOS

Die WordPress-App existiert für mehrere Betriebssysteme, momentan wären dies:

Nun gibt es auch eine WordPress-App für webOS.

Umgang und Stylen der WordPress-Galerie

In einem englischsprachigen und sehr umfangreichen Artikel erklärt Konstantin Kovshenin, den Umgang mit dem Shortcode [gallery] und dem Galerie-Post-Format und wie man diese Komponenten stylt.

Die Captions (“Bildunterschrift”) stylen

Auf devpress.com gibt es einen längeren Artikel darüber, wie man die Captions stylt und wie man die Unterschriften auch den anderen Medien, wie z. B. Videos, zufügen kann.

Ändern der Permalinks: Struktur für einzelne Artikel beibehalten

Florain Mai schildert in einem Artikel sein Vorgehen bei der Änderung der Permalinkstruktur in seinem Weblog. Darüber hinaus beschreibt er welche Plugins er dafür eingesetzt hat und welche Plugins sich eignen um einzelne Artikel von der Änderung der globalen Permalink-Struktur auszusparen.

Updates nun ohne Aksimet, Hello Dolly & Co.

Für alle die sich beim jeden Update darüber geärgert haben, dass Akismet, Hello Dolly oder das Standard-Theme, obwohl schon gelöscht, wieder da waren, können jetzt aufatmen.

Seit der Version 3.2 werden schon gelöschte Inhalte aus dem wp-content-Ordner aus dem Update-Prozess heraushalten. Wer auch nicht möchte, dass in Zukunft neue Elemente in den gleichen ordner geladen werden, wie z. B. neue Themes, der trägt folgendes in die wp-config.php ein:

define( 'CORE_UPGRADE_SKIP_NEW_BUNDLED', true );

Quele: Neuer Aktualisierungsprozess des Kerns in WordPress 3.2.

Den nächsten Newsletter gibt es am Dienstag, den 12. Juli 2011

Weiterempfehlen:

Deinen XING-Kontakten zeigen